Kahn kritisiert Bayerns Kapitäne

Aufmacherbild

Oliver Kahn nimmt sich die Spielergeneration um Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zur Brust. Der ehemalige Bayern-Kapitän fordert "Führungsspieler, die den Finger in die Wunde legen, die auch mal unbequeme Wahrheiten aussprechen." Lahm und Kollegen würden "oftmals nur Konsens und Anpassung" suchen. Kahn hingegen kann mit "flacher Hierarchie" nichts anfangen und wünscht sich "Leadertypen" wie Frank Lampard, Carles Puyol, Rio Ferdinand oder seinen ehemaligen Mitspieler Lucio.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen