Heynckes nimmt Gomez in Schutz

Aufmacherbild
 

Nach der Kritik von Bayern-Präsident Uli Hoeneß an Stürmer Mario Gomez stellt sich Trainer Jupp Heynckes vor seinen Spieler. Hoeneß hatte vergangene Woche gemeint: "Mario ist gut, aber nicht sehr gut. Wäre er sehr gut, wäre der FC Bayern Champions-League-Sieger geworden!" Damit spielt der 60-Jährige auf vergebene Großchancen von Gomez an. Heynckes meint dazu nur: "Mario hat im Vorjahr 26 Liga-Tore und 12 Tore in der Champions League erzielt. An seiner Position wird sich nicht viel ändern!"

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen