Helmes für drei Spiele gesperrt

Aufmacherbild
 

Es ist nicht die Saison des Patrick Helmes. Der Wolfsburg-Stürmer spielt in den Überlegungen von Trainer Felix Magath keine Rolle und wird sich im Winter wohl einen neuen Klub suchen müssen. Derzeit spielt der ehemalige Leverkusener in der zweiten Mannschaft der Wölfe in der Regionalliga. Doch auch dort stehen seine Einsätze unter keinem guten Stern. Im letzten Spiel gegen St. Pauli II sah Helmes in der 90. Minute wegen einer Tätlichkeit Rot, was eine Sperre von drei Spielen zur Folge hat.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen