Heldt nimmt sich BVB zur Brust

Aufmacherbild

Sportvorstand Horst Heldt sieht den FC Schalke 04 sportlich fast auf Augenhöhe mit Borussia Dortmund. "Ich glaube, dass sie nicht weit weg sind", so der 43-Jährige, der sich eine Spitze in Richtung des Erzfeindes nicht verkneifen kann. Während Dortmund nur deshalb saniert werden konnte, weil die Aktionäre auf ihr Geld verzichtet hätten, würde Schalke einen anderen Weg gehen und seine Schulden begleichen. "Wir haben Verbindlichkeiten von 170 Millionen, die wir aber zurückzahlen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen