Hamburger SV trifft und verliert

Aufmacherbild

Zum Abschluss des 6. Spieltages der dt. Bundesliga verliert der HSV gegen Frankfurt mit 1:2. In einer höhepunktarmen 1. Hälfte schafft es der HSV weiter nicht, einen Treffer zu erzielen und übernimmt den Torlos-Rekord vom VfL Bochum aus der Saison 1979/80. Kurz vor der Pause geht die Eintracht durch Seferovic (44.) in Führung. Nach 508 Minuten ohne Tor erlöst Nicolai Müller (58.) den HSV und trifft zum 1:1. Doch Piazon trifft in der 90. per Freistoß unhaltbar zum glücklichen 2:1-Sieg.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen