Frontzeck glaubt an Ligaverbleib

Aufmacherbild
 

Fünf Spiele hat Michael Frontzeck Zeit, um als Neo-Trainer bei Hannover 96 den Klassenerhalt zu sichern. Dabei blieb das Team zuletzt zwölf Spiele sieglos. "Eine sehr reizvolle Aufgabe. Damals in den eineinhalb Jahren als Co-Trainer unter Ewald Lienen habe ich mich schon sehr wohl gefühlt. Wir werden es auch dieses Mal schaffen", so der 51-Jährige zu "Bild". Manager Dirk Dufner hat ein gutes Gefühl: "Er kann sofort einsteigen. Er kennt die Bundesliga und verfügt über vielfältige Erfahrungen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen