Packender Krimi an die Hertha

Aufmacherbild
 

Hertha fightet sich zu drei Punkten

Aufmacherbild
 

Hertha BSC hat das Nachzügler-Duell in der deutschen Bundesliga gegen den VfB Stuttgart am Freitag mit 3:2 für sich entschieden.

Top-Neuzugang Salomon Kalou erzielte für die Berliner zwei Tore. ÖFB-Teamspieler Florian Klein leistete die Vorarbeit zur Stuttgarter 1:0-Führung, Martin Harnik handelte seinem Team mit einem individuellen Fehler einen Gegentreffer ein.

Traumstart der Gäste

Die Schwaben legten mit einem Traumstart los, durften bereits nach etwas mehr als vier Minuten über den ersten Treffer jubeln.

Nach Maßvorlage von Klein beförderte Moritz Leitner den Ball aus kurzer Distanz ins Tor (5.). Es dauerte aber nicht lange, ehe sich die Hertha von dem Schock erholt hatte.

Kalou mit Doppelpack

In der 21. Minute entschied Schiedsrichter Deniz Aytekin nach einen hartem Einsteigen von Carlos Gruezo gegen Valentin Stocker auf Elfmeter für die Berliner, Kalou verwertete den Penalty cool (22.).

Anschließend blieb die Partie bis zum Pausenpfiff spannend, wobei die Gastgeber etwas zielgerichteter nach vorne spielten.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts war Stuttgart zwar die aktivere Mannschaft, aus einem Konter ging jedoch Berlin in Führung: Stocker setzte Kalou mit einem klugen Pass in Szene, der Ex-Chelsea-Star ließ daraufhin Daniel Schwaab aussteigen und Keeper Kirschstein keine Chance (64.).

Harnik patzt nach Einwechslung

Nach dem folgenden Torjubel wurde der Ivorer von Trainer Jos Luhukay ausgewechselt.

Mit einem Patzer wenige Momente nach seiner Einwechslung in der 73. Minute sorgte dann Harnik für die Vorentscheidung. Nach seinem Ballverlust schaltete die Hertha wieder blitzschnell, Änis Ben-Hatira flankte präzise in den Strafraum, wo Roy Beerens zum 3:1 einschoss (74.).

Ein Eigentor von Sandro Wagner (83.) nach Leitners Freistoßflanke machte es noch einmal spannend, der Ausgleich gelang dem VfB aber nicht mehr.

Die beiden Clubs hatten vor dem Aufeinandertreffen die gleiche Punkteanzahl. Mit dem Sieg verbesserte sich Berlin vorübergehend auf den zwölften Tabellenrang, Stuttgart bleibt nach der vierten Saisonniederlage mit fünf Punkten im Keller (Platz 15).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen