HSV gewinnt Geduldspiel in Köln

Aufmacherbild
 

Guerrero lässt den HSV spät jubeln

Aufmacherbild
 

Spät aber doch fiel am Bundesliga-Sonntag doch noch ein Treffer: Nach dem torlosen Remis zwischen Ausgburg und Nürnberg gewann der Hamburger SV beim 1. FC Köln 1:0.

Für den späten Jubel sorgte Paolo Guerrero in Minute 88. Der Peruaner wurde von Petric mustergültig bedient und behielt vor Köln-Keeper Rensing die Ruhe. Der Lupfer bedeutete sein sechstes Saison-Tor, sein erstes in der Fremde.

Der Auswärtssieg war verdient, fanden die Gäste doch drei Riesen-Chancen vor - zwei Mal Petric, ein Mal Aogo. Der HSV ist nun Zehnter, Köln Zwölfter.

remis im kleinen Bayern-Derby

Das kleine Bayern-Derby zwischen Augsburg und Nürnberg endete mit einem torlosen Remis. Das Spiel war lange Zeit ziemlich zerfahren, erst in der Schlussviertelstunde kam Schwung in die Partie.

Die beste Chance vergab Nürnbergs Alexander Esswein, dessen Schuss in der 76. Minute knapp an der Außenstange vorbeirauschte.

Der FCA belegt mit 18 Punkten den 17. Rang. Der Club liegt mit vier Zählern mehr drei Plätze davor.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen