Leverkusen schlägt sich selbst

Aufmacherbild
 

Hannover bezwingt Leverkusen dank zwei Elfmetern

Aufmacherbild
 

Nach Borussia Dortmund und Schalke 04 hat auch der erste Verfolger von Tabellenführer Bayern München am Sonntag in der deutschen Bundesliga einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Bayer Leverkusen unterlag bei Hannover 96 2:3. Rapids Europa-League-Gruppengegner ist zwar weiterhin Tabellenzweiter, liegt aber bereits elf Punkte hinter den Bayern, die sich am Samstag in Augsburg mit 2:0 durchgesetzt hatten.

Huszti wird zum Matchwinner

Leverkusen hatte zuletzt vier Ligasiege in Serie eingefahren. Tore von Gonzalo Castro (2.) und Stefan Kießling (58.) reichten der Werkself diesmal nicht.

Szabolcs Huszti mit zwei verwandelten Elfmetern (20., 69.) und Mame Diouf (57.) entschieden die Partie für die Hannoveraner, die sich nach der Vertragsverlängerung von Trainer Mirko Slomka (bis 2016) auf den zehnten Tabellenplatz schoben.

Stranzl gewinnt Österreicher-Duell

Nach einem 2:0 gegen den FSV Mainz nähert sich Borussia Mönchengladbach (Stranzl 90) wieder der oberen Tabellenregion.

Die drei Punkte muten aber etwas glücklich an, sind doch die Gäste, bei denen Julian Baumgartlinger und Andi Ivanschitz durchspielen, vor allem in Hälfte eins gefährlicher.

Ivanschitz mit einem Schuss vom Sechzehner und Shawn Parker mit einem Heber vergeben aber gute Chancen.

In Hälfte zwei zeigen sich Gladbachs Hanke (58.) und Arrango (63.) hingegen eiskalt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen