Köln bleibt in der Liga, Wolfsburg holt Rang 2 zurück

Aufmacherbild

Der 1. FC Köln ist zwei Spieltage vor Saisonende der Fußball-Bundesliga alle Abstiegssorgen los.

Das Team von Trainer Peter Stöger fixierte mit einem 2:0-Sieg über Schalke 04 vorzeitig den Klassenerhalt.

Zudem blieben die Kölner auch im neunten Heimspiel in Serie ungeschlagen.

Grandios

Nach Toren von Marcel Risse (34.) und Yannick Gerhardt (89.) ist Köln als Tabellenzehnter mit 39 Punkten im sicheren Mittelfeld der Tabelle.

Köln-Manager Jörg Schmadtke zollte dem Team und Stögers Arbeit Respekt: "Das Besondere finde ich, dass wir mit dem Zweitliga-Kader und wenigen Veränderungen relativ konsequent durch die Runde gegangen sind", so Schmadtke, der befand, dass die Mannschaft die schwere Aufgabe grandios gelöst hätte.

Stöger ist stolz

"Ich bin stolz auf meine Jungs", wurde Stöger auf dem Twitteraccount des Vereins nach dem Spiel zitiert. Auch Schalke Trainer Roberto Di Matteo sprach von einem "verdienten Sieg".

Während die Königsblauen nun sogar das Minimalziel Europa League zu verpassen drohen, kann der "Effzeh" aufgrund seiner keineswegs spektakulären, aber sehr soliden Leistungen bereits ein Häkchen unter das oberste Saisonziel setzen.

"Super Saison"

"Wir standen nie auf einem Abstiegsplatz und haben eine super Saison gespielt", freute sich Stöger.

Der österreichische ÖFB-Teamverteidiger Kevin Wimmer, der beim Tabellenzehnten in der Innenverteidigung durchspielte, freute sich indes auf Facebook: "Perfekter Tag heute. Unser großes Ziel ist erreicht!"

"Wölfe" fixieren Champions League

Wolfsburg ist am Sonntag auf Platz zwei der deutschen Fußball-Bundesliga hinter Meister Bayern zurückgekehrt.

Der VW-Werksclub besiegte den Abstiegskandidaten Paderborn auswärts 3:1 (2:0) und fixierte damit die zweite Champions-League-Teilnahme nach 2009.

Für Wolfsburg trafen Timm Klose (16.) und Torjäger Bas Dost (25., 82.), dem Vorletzten gelang durch Lukas Rupp (91.) nur noch Ergebniskosmetik.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen