Petersen schießt Werder zum Sieg

Aufmacherbild
 

Nils Petersen hat den "Österreicher-Club" Werder Bremen auch ohne den gesperrten Marko Arnautovic vor einem totalen Fehlstart in der Rückrunde der deutschen Bundesliga bewahrt.

Der Stürmer erzielte am Freitag beide Treffer zum hochverdienten 2:0 (0:0) gegen Hannover 96 und bescherte den Hanseaten, bei denen ÖFB-Teamkicker Zlatko Junuzovic durchspielte, damit den ersten Sieg im Jahr 2013.

Mit 25 Punkten hat die Elf von Trainer Thomas Schaaf den Anschluss zur oberen Tabellenhälfte wieder hergestellt.

Enttäuschende Gäste

Einen Zähler mehr auf der Habenseite haben noch die Hannoveraner, die seit dem 22. März 2003 auf einen Sieg an der Weser warten und in der Form ihre Europacup-Ambitionen nicht untermauern konnten.

Bei Werder, das die Partie über weite Strecken dominierte und zahlreiche Chancen vorfand, kam Innenverteidiger Sebastian Prödl ab der 88. Minute zum Einsatz, Ersatzgoalie Richard Strebinger sah die Partie von der Bank aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen