Verrücktes Spiel in Bremen

Aufmacherbild
 

Bayer drückt, Gladbach lauert

Aufmacherbild
 

ÖFB-Duo bei Bremen-Stuttgart im Blickpunkt

Aufmacherbild
 

Das Österreicher-Duell in der Bundesliga zwischen Werder Bremen und VfB Stuttgart ist am Sonntag mit zwei rot-weiß-roten Treffern und einem 2:2 zu Ende gegangen.

Die feldüberlegenen Bremer hatten nach Toren von Kevin de Bruyne (23.) und Zlatko Junuzovic (34.) schon mit 2:0 geführt, ehe Martin Harnik (50.) den Gästen den Weg zum Remis ebnete, das Cacau in der Schlussphase (81.) perfekt machte.

Harnik fliegt vom Platz

Harnik sah in der 88. Minute nach hartem Einsteigen Gelb-Rot, die Schwaben, bei denen Raphael Holzhauser auf der Bank saß, liegen nach dem zweiten Saisonpunkt weiterhin nur auf dem vorletzten Rang.

Bremen, das neben Junuzovic (bis zur 89.) auch Marko Arnautovic und Sebastian Prödl (spielten beide durch) aufbot, aber auf den gesperrten Top-Torjäger Vedad Ibisevic verzichten musste, rangiert mit nur zwei Zählern mehr auf Rang elf.

Leverkusen nur 1:1

Rapids Europa-League-Gegner Bayer Leverkusen kam trotz drückender Überlegenheit im Derby gegen Borussia Mönchengladbach nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus.

Patrick Herrmann hatte die Gäste schon in der dritten Minute in Führung geschossen. Michal Kadlec gelang neun Minuten später der Ausgleich.

Die beste Chance zum Bayer-Sieg vergab Nationalspieler Andre Schürrle, der in der 70. Minute bei einem Handelfmeter nur den Pfosten traf. Indes feierte Hoffenheim dank späten Treffern von Sejad Salihovic (82.) und Daniel Williams (90.+2) beim 3:1 (1:1) gegen Hannover 96 den ersten Saisonsieg.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen