Frankfurt stürmt die Spitze

Aufmacherbild
 

Die Eintracht stürmt an die Tabellenspitze

Aufmacherbild
 

Eintracht Frankfurt ist in der Bundesliga weiter nicht zu stoppen.

Der sensationelle Aufsteiger setzte sich am Freitagabend zum Auftakt der vierten Runde auswärts gegen den 1. FC Nürnberg durch und gewann damit auch seine vierte Saisonpartie.

Der beste Saisonstart der Eintracht in der Vereinsgeschichte ist damit perfekt.

Großen Anteil am Sieg des Tabellenführers hatte auch Erwin Hoffer.

Hoffer trifft zur Führung

Der ÖFB-Teamstürmer traf nur wenige Augenblicke nach seiner frühen Einwechslung zur 1:0-Führung.

Nach dem 2:0 durch Takashi Inui (60.) glückte den Hausherren nur mehr der Anschlusstreffer per Kopf durch Sebastian Polter (76.). Hoffer profitierte von muskulären Problemen des kanadischen Stürmers Olivier Occean.

Der 25-jährige Niederösterreicher wurde in der 21. Minute eingewechselt und traf schon vier Minuten später aus zehn Metern aus der Drehung mit seiner erst zweiten Ballberührung ins lange Eck.

Es war der erste Saisontreffer von Hoffer, der bis zur 86. Minute im Einsatz war, in seinem zweiten Saisoneinsatz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen