Eintracht behält die weiße Weste

Aufmacherbild
 

Eintracht Frankfurt hält nach drei Spieltagen bei neun Punkten. Die Hessen schlagen zu Hause den HSV mit 3:2.

Die Hamburger finden beim Comeback von Rafael van der Vaart schwer in die Partie. Inui (13.) und Occean (18.) sorgen für eine schnelle 2:0-Führung der Eintracht. Nach dem Anschluss durch Westermann (45.) fliegt Jiracek (45.) mit Rot vom Platz.

Nach dem 3:1 durch Aigner (52.) kann Son (63.) nur noch verkürzen. Van der Vaart liefert gennoch ein gutes Comeback ab. Der Niederländer hat die meisten Hamburger Ballkontakte und bei beiden Treffern seine Beine im Spiel (Assist zum 2:3).

Während die Eintracht hinter den ebenfalls noch makellosen Bayern auf Rang zwei liegt, sind die punktelosen Hamburger 17.

Acht Tore in Freiburg

Kurioses Sonntagsspiel zwischen dem SC Freiburg und der TSG Hoffenheim, das 5:3 endet.

In einem von unzähligen Fehlern geprägten Spiel gehen die Gäste schon in Minute 2 durch Delpierre in Front. Guede (17.) und Kruse (27.) drehen das Spiel vor der Pause. Nach Wiederbeginn geht es rund: Vukcevic (57.) und Usami (76.) treffen für die TSG, Diagne (68.), Makiadi (83.) und Freis (87.) für den Sportclub. Wiese patzt dabei mehrfach.

Freiburg feiert den ersten Sieg, Hoffenheim bleibt ohne Punkte und ist Letzter.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen