Harnik beendet seine Torflaute

Aufmacherbild
 

Die Ladehemmung von Martin Harnik in der deutschen Bundesliga ist seit Dienstagabend zu Ende.

Der ÖFB-Teamstürmer erzielte beim 3:1-Auswärtssieg des VfB Stuttgart beim FC Augsburg seinen ersten Treffer seit mehr als einem Monat sowie dem 3. März (4:0 in Hamburg). Mit seinem 15. Saisontreffer schaffte der 24-Jährige, der zuletzt fünfmal leer ausgegangen war, in der Liga-Schützenliste bereits den Sprung auf Rang sechs.

Nach der schnellen Führung von Nando Rafael (5./Elfmeter) drehten Serdar Tasci (24.) und eben Harnik (34.), der seine Schnelligkeit nach einem Ideal-Lochpass von Hajnal ausspielte und souverän ins lange Eck einschoss, die Partie zugunsten der Schwaben. Vedad Ibisevic fixierte den 3:1-Endstand (84.). Die Stuttgarter festigten damit Tabellenrang fünf.

Gladbach lässt Punkte liegen

Der Rückstand auf den Vierten Borussia Mönchengladbach beträgt auch nur mehr sieben Zähler. Mit Martin Stranzl in einer ungewohnten Rolle rechts in der Viererkette holten die Gladbacher bei Werder Bremen dank eines Doppelpacks von Mike Hanke (52., 67.) ein 2:2-Remis.

Für die unterlegenen Gäste, die nach einem fragwürdigen Boenisch-Ausschluss ab der 27. Minute in Unterzahl agierten, trafen Markus Rosenberg (18.) sowie Naldo per Kopf (74.). Beim Ausgleichstreffer lieferte der Ex-Austrianer Zlatko Junuzovic mit einem Freistoß den Assist, seinen dritten im Frühjahr.

Sebastian Prödl und Marko Arnautovic fehlten weiterhin verletzungsbedingt. Die Bremer haben als Sechster nun schon vier Punkte Rückstand auf den VfB.

Mainz gewinnt souverän

Der elftplatzierte FSV Mainz 05 machte mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen den 1. FC Köln einen wohl schon entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt. Andreas Ivanschitz wurde in der 64. Minute eingewechselt, Julian Baumgartlinger kam erst ab der 81. Minute zum Einsatz.

Die Kölner liegen nach wie vor auf dem Relegationsplatz. Der Vorletzte Hertha BSC konnte den Kölnern nicht näher rücken, kassierte vor eigenem Publikum gegen den SC Freiburg eine 1:2-Niederlage.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen