Der Meister muss zum Aufsteiger

Aufmacherbild
 

Sieben auf einen Streich

Aufmacherbild
 

Bayer zerlegt Hoffenheim - Leverkusen verliert

Aufmacherbild
 

Der FC Bayern hat sich am Samstag in der 25. Runde der deutschen Bundesliga den Frust über die jüngsten Misserfolge von der Seele geschossen.

Die Münchner feierten vor eigenem Publikum einen 7:1-Kantersieg über 1899 Hoffenheim und lieferten damit eine mehr als gelungene Generalprobe vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag gegen den FC Basel ab.

David Alaba spielte beim Rekordmeister, der den Rückstand auf Spitzenreiter Dortmundauf fünf Punkte reduzierte, als Linksverteidiger durch.

Alaba als Linksverteidiger

Weil Rafinha wegen eines grippalen Infekts ausfiel, wechselte Philipp Lahm auf die rechte Seite, und Alaba rückte vom zentralen Mittelfeld in die Viererkette.

Dort erlebte der 19-Jährige einen ruhigen Nachmittag - ganz im Gegenteil zur Hoffenheimer Defensive, die von den Bayern regelrecht auseinandergenommen wurde.

Mario Gomez (5., 35., 49.), Arjen Robben (12./Elfer, 29.), Toni Kroos (19.) und Franck Ribery (58.) sorgten für ein Schützenfest der Gastgeber, bei denen Bastian Schweinsteiger nach mehrwöchiger Verletzungspause in der 62. Minute zu seinem Comeback kam.

Der Ehrentreffer für Hoffenheim resultierte aus einem Eigentor von Luiz Gustavo (85.).

Gladbach nur Remis

Der Tabellendritte Borussia Mönchengladbach verlor unterdessen die Bayern etwas aus den Augen.

Mit Martin Stranzl in der Innenverteidigung erreichten die "Fohlen" daheim gegen den Vorletzten SC Freiburg nur ein 0:0 und liegen nun drei Zähler hinter den Münchnern.

Im Rennen um die Europacup-Startplätze tankte der VfL Wolfsburg mit einem 3:2-Heimerfolg über Bayer Leverkusen Selbstvertrauen.

Nächster Rückschlag für Leverkusen

Für die Gäste setzte es damit nach dem 1:7 in der Champions League gegen den FC Barcelona den nächsten herben Rückschlag.

Kleine Hoffnungen auf eine internationale Teilnahme darf sich auch noch der FSV Mainz 05 nach einem 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg machen.

Bei den Siegern wurden Andreas Ivanschitz in der 73. und Julian Baumgartlinger in der 83. Minute eingewechselt.

Otto Rehhagels Hertha BSC kassierte beim 1. FC Köln eine 0:1-Schlappe und befindet sich damit weiterhin in akuter Abstiegsgefahr.

Dortmunder Remis

Nach acht Siegen in Serie musste sich Dortmund mit einem Remis begnügen. Der Meister kam in der 25. Runde nicht über ein 0:0 bei Augsburg hinaus.

Der Aufsteiger hielt über die volle Distanz dagegen und nahm verdient einen Punkt mit. Die besten Chancen vergaben der starke Axel Bellinghausen beziehungsweise Kevin Großkreutz.

In der Tabelle führt der BVB nun fünf Punkte vor den Bayern. Der FCA findet sich auf Rang fünfzehn wieder.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen