Rettig gibt Leipzig einen Korb

Aufmacherbild

RB Leipzig erhält einen Korb. Der im Sommer scheidende DFL-Gschäftsführer Andreas Rettig wird nicht beim deutschen Zweitligisten anheuern. Laut "SID" führt Rettig "derzeit keine Verhandlungen mit Leipzig und wird definitiv auch nicht zu dem ambitionierten Klub wechseln." Laut "Bild" buhlten zuletzt aber nicht nur die Sachsen um die Gunst des 51-Jährigen, sondern auch Eintracht Frankfurt. Der Bundesligist sucht einen Nachfolger für den scheidenden Geschäftsführer Heribert Bruchhagen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen