Rangnick tut Traditionsklub leid

Aufmacherbild

Nachdem die Profis des 1. FC Nürnberg nach dem 0:3 von den eigenen Fans gezwungen wurden, ihre Trikots auszuhändigen, zeigt Red-Bull-Sportchef Ralf Rangnick Mitleid. "Das sind die Geister, die ich rief! Mir tun diese Traditions-KLubs in der Hinsicht fast schon ein bisschen leid", äußert sich der 56-Jährige zu dem Vorfall. Allerdings ortet er beim Klub eine Teilschuld. "Aber das passiert, wenn man solchen Leuten über Jahre und Jahrzehnte die Macht gibt." Bei Red Bull würde das nie passieren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen