11.000 Euro Strafe für Bochum

Aufmacherbild

Der deutsche Zweitligist VfL Bochum ist wegen unsportlichen Verhaltens in drei Fällen vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes mit einer Strafe von 11.000 Euro belegt worden. In den Auswärtsspielen gegen Eintracht Braunschweig (27.11.) und SC Paderborn (9.3.), sowie beim Heimspiel gegen Dynamo Dresden (2.3.) haben Fans des VfL Bochum Pyrotechnik eingesetzt. Der Tabellen-13. der zweiten Bundesliga hat das Urteil akzeptiert, damit ist es rechtskräftig.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen