Foda tritt gegen FCK nach

Aufmacherbild
 

Franco Foda reagiert auf seine Entlassung beim 1. FC Kaiserslautern mit harter Kritik an Präsident Stefan Kuntz. "Man kann sich im Fußball immer von einem Trainer trennen, aus welchen Gründen auch immer. Eine Trennung sollte aber immer mit Respekt, Stil und Anstand vollzogen werden. Das war leider nicht der Fall", so der Ex-Sturm-Coach im Interview mit "Sport1". Aussagen von Kuntz würden "nicht der Wahrhheit entsprechen". Dieser meinte, dass es zwischen Trainer und Spieler Zerwürfnisse gab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen