Was wurden aus den WM-Stadien seit 1990?

Aufmacherbild

Due Arena Corinthians ist zwar nicht fertig, macht aber den Anfang.

Das WM-Eröffnungsspiel zwischen Brasilien und Kroatien (Do., 22 Uhr) geht in Sao Paulo über die Bühne - im Stadion mit 65.807-Kapazität.

Die Stadien bei der WM sind immer die Aushängeschilder eines Austragsungslandes bei der Fußball-WM. Deswegen blicken wir zurück.

LAOLA1 zeigt, was aus den Stadien seit der WM 1990 wurde.

WM 1990 IN ITALIEN

STADIO OLIMPICO, Rom

Eröffnet: 1932
Kapazität: 72.698
Aktueller Verwendungszweck: Heimstätte von AS Roma und Lazio Rom
Anmerkungen: 2016 zieht die Roma ins "Stadio della Roma" (52.000), ÖFB-Team unterlag Italien bei WM 90 hier 0:1



STADIO SAN PAOLO, Napoli

Eröffnet: 1959
Kapazität: 60.240
Aktueller Verwendungszeck: Heimstätte des SSC Napoli

 

STADIO DELLE ALPI, Turin

Eröffnet: 1990
Abgerissen: 2009
Kapazität: 69.041
Anmerkung: 2011 wurde an gleicher Stelle die Juventus Arena eröffnet (41.000)

 

STADIO SAN NICOLA, Bari

Eröffnet: 1990
Kapazität: 58.300
Aktuelle Verwendung: Heimat des AS Bari





STADIO COMUNALE ARTEMIO FRANCHI, Fiorentina

Eröffnung: 1931
Kapazität: 47.282
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des AC Fiorentina
Anmerkung: Renovierung 1990, ÖFB-Team unterlag hier der CSFR 0:1 und bezwang USA 2:1 bei WM 90





GIUSEPPE MEAZZA STADION, Milano

Eröffnung: 1926
Kapazität: 80.074
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des AC Mailand und Inter Mailand

 

STADIO LUIGI FERRARIS, Genua

Eröffnung: 1911
Kapazität: 36.599 Plätze
Aktuelle Verwendung: Heimstätten von Sampdoria und CFC Genua



STADIO RENATO DALL'ARA, Bologna

Eröffnung: 1927
Kapazität: 39.444
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Bologna
Anmerkung: Renovierung 1990



STADIO MARCANTONIO BENTEGODI, Verona

Eröffnung: 1963
Kapazität: 38.402
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Chievo und Hellas Verona
Anmerkung: Renovierung 1989

 

STADIO FRIULI, Udine

Eröffnung: 1976
Kapazität: aktuell 30.667
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Udinese Calcio
Annmerkung: aktuell Renovierung/Umbau



STADIO SANT'ELIA, Cagliari

Eröffnung: 1970
Geschlossen: 2012
Kapazität: 23.486
Anmerkung: Cagliari Calcio spielt interimistisch in Quartu Sant'Elena

 



STADIO RENZO BARBERA, Palermo

Eröffnung: 1932
Kapazität: 36.349
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des US Palermo
Anmerkung: Renovierung 1948, 1984, 1990



WM 1994 IN DEN USA

ROSE BOWL, Pasadena

Eröffnung: 1923
Kapazität: 92.542
Aktuelle Verwendung: Heimstätte UCLA, Austragungsort der Rose Bowl



SILVERDOME, Pontiac

Eröffnung: 1975
Geschlossen: 2011
Kapazität: 80.311
Anmerkung: Beschädigungen machten den Silverdome zur Ruine

 

COTTON BOWL STADIUM, Dallas

Eröffnung: 1932
Kapazität: 92.100
Aktuelle Verwendung: diverse College-Football-Spiele
Anmerkung: Renovierungen/Erweiterungen u.a. 2008

 



SOLDIER FIELD, Chicago

Eröffnung: 1924
Kapazität: 61.500
Aktuelle Verwendung. Heimstätte der Chicago Bears (NFL)
Anmerkung: Umbau 2001-2003

 



GIANTS STADIUM, East Rutherford

Eröffnung: 1972
Abriss: 2010
Kapazität: 80.242
Anmerkung: Nebenan wurde 2010 das MetLife-Stadium eröffnet (82.500)

 



FOXBORO STADIUM, Foxborough

Eröffnung: 1970
Abriss: 2002
Kapazität: 60.292
Anmerkung: Nebenan wurde dsas Gillette Stadium 2002 eröffnet (68.756)

 



STANFORD STADIUM, Palo Alto

Eröffnung: 1921
Kapazität: 50.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Stanford Cardinals (NCAAF)
Anmerkung: Neubau 2005-2006

 



FLORIDA CITRUS BOWL, Orlando

Eröffnung: 1936
Kapazität: 70.000
Aktuelle Verwendung: Diverse College-Spiele





RFK MEMORIAL STADIUM, Washington DC

Eröffnung: 1959
Kapazität: 56.692
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von DC United (MLS)

 

WM 1998 IN FRANKREICH

STADE DE FRANCE, St. Denis

Eröffnung: 1998
Kapazität: 81.388
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte der FFF
Anmerkung: Stadion der EM 2016, ÖFB unterlag hier bei der WM 98 Italien 1:2

 



PARC DES PRINCES, Paris

Eröffnung: 1897
Kapazität: 49.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Paris Saint-Germain
Anmerkung: Stadion der EM 2016, wird noch renoviert

 



STADE VELODROME, Marseille

Eröffnung: 1937
Kapazität: 67.000
Aktuelle Vewendung: Heimstätte von Olympique Marseille
Anmerkung: Stadion der EM 2016, dafür umgebaut (Überdachung)

 

STADE GERLAND, LYON

Eröffnung: 1926
Kapazität: 43.051
Aktuelle Verwendung: noch Heimstätte von Olympique Lyon
Anmerkung: Neues Stadion (Stade de Lumieres) im Bau (61.556)

 



STADE FELIX-BOLLAERT, Lens

Eröffnung: 1932
Kapazität: 41.233
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von RC Lens
Anmerkung: Stadion der EM 2016, heißt nun Stade Bollaert-Delelis, im Umbau

 

STADE LOUIS-FONTENEUA, Nantes

Eröffnung: 1984
Kapazität: 38.285
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Nantes
Anmerkung: Renovierung 1998

 



STADE MUNICIPAL, Toulouse

Eröffnung: 1938
Kapazität: 35.472
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Toulouse
Anmerkung: Stadion der EM 2016, Renovierung 1949, 1997, ÖFB spielte bei der WM 98 hier 1:1 gegen Kamerun

 



STADE GEOFFROY-GUICHARD, Saint-Etienne

Eröffnung: 1930
Kapazität: 35.616
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von AS Saint-Etienne
Anmerkung: Stadion der EM 2016, Renovierung 1984, 1998, ÖFB spielte bei der WM 98 hier 1:1 gegen Chile

 



STADE DU PARC LESCURE, Bordeaux

Eröffnung: 1924
Kapazität: 34.694
Aktuelle Verwendung: (noch) Heimstätte von Girondins Bordeaux, ab 2015 von Bordeaux-Begles Gironde (Rugby)
Anmerkung: Heißt nun Stade Jacques-Chaban-Delmas, Grand Stade de Bordeaux im Bau (42.000)

 



STADE DE LA MOSSON, Montpellier

Eröffnung: 1972
Kapazität: 32.939
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von HSC Montpellier
Anmerkung: Renovierung 1978, 1997, 2007



WM 2002 IN JAPAN UND SÜDKOREA

JAPAN



YOKOHAMA INTERNATIONAL, Yokohama


Eröffnung: 1998
Kapazität: 72.372
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Yokohama F. Marinos
Anmerkung: Heißt nun Nissan-Stadion

 



SAITAMA STADIUM, Saitama

Eröffnung: 2001
Kapazität: 63,718
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Urawa Red Diamonds

 



SHIZUOKA-ECOPA-STADION, Fukuroi

Eröffnung: 2001
Kapazität: 51.349
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Shimizu S-Pulse, Jubilo Iwata

 



NAGAI STADIUM, Osaka

Eröffnung: 1964
Kapazität: 50.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Cerezo Osaka
Anmerkung: Renovierung 1996, 2007

 



MIYAGI STADIUM, Rifu

Eröffnung: 2000
Kapazität: 49.133
Aktuelle Verwendung: Keine

 



SAPPORO DOME, Sapporo

Eröffnung: 2001
Kapazität: 41.484
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte von Consadole Sapporo

 



KYÜSHÜ SEKIYU DOME, Oita

Eröffnung: 2001
Kapazität: 40.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Oita Trinita

 



NIIGATA STADION, Niigata

Eröffnung: 2001
Kapazität: 42.300
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Albirex Niigata
Anmerkung: Heißt nun Denka Big Swan Stadium

 



KOBE WING STADIUM, Kobe

Eröffnung: 2001
Kapazität: 30.132
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte von Vissel Kobe
Anmerkung: Heißt nun Home's Stadium Kobe

 



KASHIMA SOCCER STADIUM, Kashima

Eröffnung: 2003
Kapazität: 42.300
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Kashima Antlers



SÜDKOREA


SEOUL-WORLD-CUP-STADIUM, Seoul

Eröffnung: 2001
Kapazität: 66.806
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Seoul

 



DAEGU-WORLD-CUP-STADIUM, Daegu

Eröffnung: 2001
Kapazität: 65.754
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Daegu
Anmerkung: Hier fand die LA-WM 2011 statt

 



BUSAN-ASIA-MAIN-STADIUM, Busan

Eröffnung: 2001
Kapazität: 55.982
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Busan l'Park

 



INCHEON-MUNHAK-STADIUM, Incheon

Eröffnung: 2001
Kapazität: 50.256
Aktuelle Verwendung: Austragungsort der Asienspiele 2014 (Oktober)

 



ULSAN-MUNSU-STADIUM, Ulsan

Eröffnung: 2001
Kapazität: 44.456
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Ulsan Hyundai FC

 



SUWON-WORLD-CUP-STADIUM, Suwon

Eröffnung: 2001
Kapazität: 43.959
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Suwon Samsung Bluewings

 



GWANGJU-WORLD-CUP-STADIUM, Gwangju

Eröffnung: 2001
Kapazität: 44.118
Aktuelle Verwendung: Seit 2011 Heimstätte des Gwangju FC.
Anmerkung: Hieß früher auch Guus-Hiddink-Stadion, weil Südkorea hier den Halbfinal-Einzug gegen Spanien schaffte.

 

JEONJU-WORLD-CUP-STADIUM, Jeonju

Eröffnung: 2001
Kapazität: 42.477
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Jeonbuk Hyundai Motors

 



DAEJEON-WORLD-CUP-STADIUM, Daejeon

Eröffnung: 2001
Kapazität: 40.407
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Daejeon Citizen

 



JEJU-WORLD-CUP-STADIUM, Seogwipo

Eröffnung: 2001
Kapazität: 35.657
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Jeju United

 

WM 2006 IN DEUTSCHLAND

OLYMPIASTADION, Berlin

Eröffnung: 1936
Kapazität: 74.679
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Hertha BSC Berlin, DFB-Pokal-Finalort, CL-Finalort 2015
Anmerkung: Renovierung 2000-2004

 



FIFA-WM-STADION, Dortmund

Eröffnung: 1974
Kapazität: 80.645
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Borussia Dortmund
Anmerkung: eigtl. Name: Signal-Iduna-Park, Erweiterungen 1995-1999 bzw. 2002-2003

 



FIFA-WM-STADION, München

Eröffnung: 2005
Kapazität: 71.137
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Bayern und 1860 München
Anmerkung: eigtl. Name: Allianz Arena

 



FIFA-WM-STADION, Gelsenkirchen

Eröffnung: 2001
Kapazität: 61.973
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des FC Schalke 04
Anmerkung: eigtl. Name: Veltins-Arena

 



FIFA-WM-STADION, Hamburg

Eröffnung: 1953
Kapazität: 57.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des Hamburger SV
Anmerkung: eigtl. Name: Imtech Arena, Umbau des Volkspark-Stadions 1998 - die Tribünen (wie oft in GER) wurden an das Spielfeld verlegt.

 

GOTTLIEB-DAIMLER-STADION, Stuttgart

Eröffnung: 1933
Kapazität: 60.449
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des VfB Stuttgart
Anmerkung: Heißt aktuell Mercedes-Benz-Arena, Umbau/Erweiterungen zuletzt 2004-2005, 2009-2011

 



FIFA-WM-STADION, Frankfurt

Eröffnung: 1925
Kapazität: 51.500
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Eintracht Frankfurt
Anmerkung: eigtl. Name: Commerzbank-Arena, Umbau des Waldstadions zu reinem Fußball-Stadion von 2002 bis 2005

 



FIFA-WM-STADION, Köln

Eröffnung: 1923
Kapazität: 50.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des 1. FC Köln
Anmerkung: eigtl. Name: RheinEnergieStadion, Müngersdorfer Stadion bis 2002, danach Umbau bis 2004

 



FIFA WM-STADION, Hannover

Eröffnung: 1954
Kapazität: 49.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von Hannover 96
Anmerkung: eigtl. Name: AWD-Arena, Erweiterung 2003-2004

 

FRITZ-WALTER-STADION, Kaiserslautern

Eröffnung: 1919
Kapazität: 49.780
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des 1. FC Kaiserslautern
Anmerkung: Renovierung u.a. 2002-2005

 



ZENTRALSTADION, Leipzig

Eröffnung: 1956
Kapazität: 44.343
Aktuelle Verwendung: Heimstätte von RB Leipzig
Anmerkung: Heißt seit 2010 Red-Bull-Arena, wurde von 2000-2004 umgebaut

 

FRANKENSTADION, Nürnberg

Eröffnung: 1928
Kapazität: 50.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte des 1. FC Nürnberg
Anmerkung: Heißt aktuell Grundig-Stadion

 

WM 2010 IN SÜDAFRIKA

SOCCER CITY, Johannesburg

Eröffnung: 1989
Kapazität: 84.490
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte der Kaizer Chiefs

 



ELLIS-PARK-STADIUM, Johannesburg

Eröffnung: 1928
Kapazität: 70.000
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte der Orlando Pirates
Anmerkung: Renovierung 2008

 



GREEN-POINT-STADIUM, Kapstadt

Eröffnung: 2009
Kapazität: 64.100
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte von Ajax Cape Town
Anmerkung: Heißt nun Cape-Town-Stadium

 



MOSES-MABHIDA-STADIUM, Durban

Eröffnung: 2009
Kapazität: 69.957
Aktuelle Verwendung: zuletzt für Afrikameisterschaft 2013

 



LOFTUS-VERSFELD-STADIUM, Pretoria

Eröffnung: 1923
Kapazität: 51.762
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte der Bulls (Rugby)

 



NELSON-MANDELA-BAY-STADIUM, Port Elizabeth

Eröffnung: 2009
Kapazität: 46.000
Aktuelle Verwendung: zuletzt für Afrikameisterschaft 2013

 

FREE-STATE-STADIUM, Bloemfontein

Eröffnung: 1952
Kapazität: 48.000
Aktuelle Verwendung: u.a. Heimstätte von Bloemfontein Celtic
Anmerkung: Auch als Vodacom-Park-Stadion bekannt, Renovierung 2008

 

PETER-MOKABA-STADIUM, Polokwane

Eröffnung: 2009
Kapazität: 45.000
Aktuelle Verwendung: Keine

 

MBOMBELA-STADIUM, Nelspruit

Eröffnung: 2009
Kapazität: 46.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Bidvest Wits

 



ROYAL-BAKOFENG-STADIUM, Rustenberg

Eröffnung: 1999
Kapazität: 42.000
Aktuelle Verwendung: Heimstätte der Silver Stars
Anmerkung: Renovierung 2009

ANMERKUNGEN DER REDAKTION

  • Die Kapazitäts-Angabe bezieht sich auf die maximale Anzahl bei einem Fußball-Spiel - national wie international.
  • Die aktuelle Verwendung bezieht sich auf sportlichen Nutzen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen