Mehrere Tote in WM-Spielort

Aufmacherbild

Im Vorfeld der Weltmeisterschaft 2014 hat Brasilien weiterhin mit schweren Problemen im Land zu kämpfen. Nachdem ein Polizeistreik in Salvador da Bahia für Unruhen gesorgt hatte, ordnete Präsidentin Dilma Rousseff eine Intervention des Militärs an. 2.500 bewaffnete Soldaten und 250 Elite-Polizisten wurden ausgeschickt, um die Lage zu beruhigen. Bei den Ausschreitungen kamen mindestens 19 Menschen ums Leben. Am 16. Juni spielt die deutsche Nationalmannschaft in Salvador gegen Portugal.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen