Penew ist Teamchef in Bulgarien

Aufmacherbild
 

Der ehemalige Stürmerstar Luboslaw Penew ist neuer Teamchef in Bulgarien und tritt damit die Nachfolge des im September entlassenen Lothar Matthäus an. Bulgariens Verbandspräsident Borislaw Michailow hofft mit dem 45-Jährigen die WM-Quali 2014 zu schaffen. Penew, der in der vergangenen Saison Litex Lowetsch zum bulgarischen Meistertitel geführt hat, erhält einen Zweijahres-Vertrag. Penew spielte u.a. für Valencia und Atletico Madrid, verpasste die WM 1994 wegen einer Hodenkrebs-Erkrankung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen