Löw lässt Tür für Kießling offen

Aufmacherbild
 

In der Diskussion um Stefan Kießling weist der deutsche Bundestrainer Joachim Löw darauf hin, dass die Tür für den Leverkusener Stürmer noch nicht geschlossen sei. "Wenn Bedarf besteht, können Sie davon ausgehen, dass ich die Nummer von Stefan habe. Und, dass ich auch keine Probleme damit habe, meine Meinung zu revidieren", so Löw. "Ein Bundestrainer sollte kein Fähnchen im Wind sein", begründet er die Nichtnominierung des Torjägers für WM-Qualifikationsspiele in den kommenden Tagen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen