Löw warnt seine Spieler

Aufmacherbild
 

Joachim Löw schlägt vor dem Test des deutschen Nationalteams gegen Chile ungewohnt scharfe Töne an. "Die Uhr tickt. Nur wer sie hört, wird eine reelle Chance haben, dabei zu sein", warnt der 54-Jährige vor prominenten Härtefällen bei der WM-Nominierung. "Wir brauchen die besten verfügbaren Spieler, nicht die theoretisch besten", verkündet Löw angesichts einiger verletzter Akteure. Er räumt aber ein, für Sami Khedira, der nach seinem Kreuzbandriss "sehr weit" sei, eine Ausnahme zu machen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen