Steve Mandanda verpasst die WM

Aufmacherbild
 

Frankreichs zweiter Tormann, Steve Mandanda, muss für die WM absagen. Im letzten Ligaspiel seines Klubs Olympique Marseille gegen Guingamp (1:0) wird er vom Knie seines Gegenspielers Mustapha Yabare am Kopf getroffen. Dabei bricht sich Mandanda einen Halswirbel. Der 29-Jährige muss nun drei Wochen lang eine Nackenstütze tragen und Physiotherapie in Anspruch nehmen. Für ihn wird Stephane Rouffier von St. Etienne in den französischen Kader nachrücken.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen