Burkina Faso blitzt bei FIFA ab

Aufmacherbild

Die FIFA weist den Protest von Burkina Faso gegen die Wertung des WM-Qualifikationsspiels gegen Algerien vom 19. November zurück. Die Westafrikaner hatten beanstandet, dass der Siegtorschütze Madjid Bougherra angeblich wegen einer zuvor erhaltenen Gelben Karte gesperrt gewesen sein soll. Durch die Bestätigung des knappen 1:0-Heimerfolgs ist Algerien damit endgültig fix für die WM in Brasilien qualifiziert. Das Hinspiel hatte Burkina Faso mit 3:2 gewonnen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen