Ferdinand sagt Team-Comeback ab

Aufmacherbild
 

Rio Ferdinand steht nun doch nicht für die WM-Quali-Spiele Englands gegen San Marino und Montenegro zur Verfügung. "Ich bin enttäuscht, dass Rio nicht verfügbar ist. Aber aufgrund von detaillierten Trainingsplänen, die er einhalten muss, ist seine Teilnahme nicht möglich", so "Three Lions"-Teamchef Roy Hodgson, der Tottenhams U21-Nationalspieler Steven Caulker nachnominiert. "Ich will eines klarstellen: Meine Bereitschaft für mein Land zu spielen, ist stark wie immer", beteuert Ferdinand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen