Jamaika reagiert auf Dopingfall

Aufmacherbild

Nur einen Tag nachdem bekannt wurde, dass ein Spieler der jamaikanischen Nationalmannschaft beim WM-Qualifikationsspiel gegen Honduras am 11. Juni eine positive Dopingprobe abgegeben hatte, gibt es bereits die ersten Konsequenzen im Verband. So tritt der Technische Direktor Alfredo Montesso mit 31. Juli zurück. Daneben legt auch U20-Teamtrainer Luciano Gama sein Amt nieder. Die Identität des Spielers oder Details des Tests wurden vom Weltverband (FIFA) noch nicht freigegeben.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen