Castro übt Kritik an Löw

Aufmacherbild

Gonzalo Castro übt Kritik an Bundestrainer Joachim Löw und ist mit dessen Nominierungskriterien nicht einverstanden. "Ich finde insgesamt, dass es mehr nach Leistung gehen sollte, weniger über die mediale Positionierung", erklärt der Leverkusen-Akteur gegenüber "11Freunde". Die WM in Brasilien hat der 26-Jährige, der zuletzt im November 2007 in die Nationalelf berufen wurde, noch nicht abgeschrieben: "Sie ist nach wie vor mein großes Ziel, darauf arbeite ich in dieser Saison hin."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen