Brasilien rüstet sich für die WM

Aufmacherbild
 

Die brasilianische Polizei hat in Kooperation mit der Armee mehrere Favelas in Rio de Janeiro besetzt. Im Zuge der Sicherheitsstrategie für die Fußball-WM 2014 sind knapp 2.000 Polizisten und Soldaten im Einsatz. Nach offiziellen Angaben ist niemand verletzt. Mit dem System "Friedensschaffende Polizeieinheiten" versuchen Rios Sicherheitsbehörden in den Armenvierteln dauerhafte Polizeistationen zu errichten. "Die Strategie lautet: Wir gehen nicht mehr weg", so Rios Gouverneur Cabral.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen