Arshavin bleibt Russland-Kapitän

Aufmacherbild

Neo-Trainer Fabio Capello belässt in der russischen Nationalmannschaft alles beim Alten - zumindest was die Kapitänsfrage betrifft. Der Italiener baut trotz der öffentlich geäußerten Kritik von Andrey Arshavin nach dem EM-Aus im Testspiel gegen die Elfenbeinküste auf den 31-jährigen als Spielführer. "Wenn ihr so hohe Erwartungen an unsere Mannschaft hattet, ist das euer Problem, nicht unseres", hatte Arshavin im Wortgefecht mit einem Fan gesagt, sich dafür aber später entschuldigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen