Neymar-Aus: Schock bei Brasilien

Aufmacherbild

Vom Himmel in die Hölle: Nach dem WM-Aus von Superstar Neymar, der gegen Kolumbien einen Wirbelbruch erleidet, steht Brasilien trotz des Halbfinal-Einzugs unter Schock. "Wir sind sehr traurig. Es ist schwer, Worte zu finden. Ich kann es nicht fassen, dass er am Dienstag nicht spielen wird. Wenn ich könnte, würde ich ihn jetzt in den Arm nehmen", erklärt Torhüter Julio Cesar. Kapitän Thiago Silva räumt ein: "Wir sind sehr von Neymar abhängig, Neymar macht den Unterschied bei uns aus."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen