Herzog: Brasiliens Druck zu groß

Aufmacherbild

Andreas Herzog sieht den Grund für das brasilianische 1:7-Debakel gegen Deutschland im immensen Druck der Selecao. "Die Brasilianer wollten jeden einzelnen Brasilianer glücklich machen. Der Erfolgsdruck war einfach zu groß", analysiert der Co-Trainer des US-Nationalteams. Die deutsche Elf lobt er: "Sie waren einfach zu gut. Sie haben 60.000 bis 70.000 Fans gegen sich, aber bleiben ruhig und konzentriert, das sind die Deutschen. Herzogs eigene Zukunft ist nach wie vor offen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen