Großkreutz in DFB-Startelf?

Aufmacherbild
 

Laut Informationen der "Bild"-Zeitung könnte Kevin Großkreutz im Viertelfinale Deutschland gegen Frankreich sein WM-Debüt feiern. So spielte im Abschlusstraining des DFB nicht Kapitän Philipp Lahm sondern der 25-jährige Dortmunder statt des verletzten Shkodran Mustafi in der A-Elf rechter Verteidiger. Auf der linken Seite setzt Teamchef Joachim Löw demnach weiter auf Benedikt Höwedes, Jerome Boateng fällt aus der Startelf und Lahm bleibt im defensiven Mittelfeld.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen