De Bruyne bricht Training ab

Aufmacherbild

Die Belgier stecken im Training nicht zurück. Am Samstag müssen es gleich zwei Spieler mit Blessuren abbrechen. Kevin de Bruyne bekommt im Zweikampf mit Eden Hazard einen Schlag auf das Sprunggelenk. Stürmer Divock Origi muss mit einer Knöchelverletzung sogar zur Untersuchung ins Krankenhaus. Trainer Marc Wilmots gibt aber Entwarnung: "Ich denke, dass in 1-2 Tagen wieder alles in Ordnung ist." Zeit genug, denn Belgien steigt erst am Dienstag gegen Algerien (18:00 MESZ) ins Turnier ein.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen