Kamerun geht Vorwürfen nach

Aufmacherbild

Kameruns Fußball-Verband will den Vorwürfen, wonach eigene Spieler die drei Vorrunden-Spiele bei der WM-Endrunde in Brasilien manipuliert hätten, auf den Grund gehen. Speziell das 0:4 gegen Kroatien, welches Wettpate Wilson Raj Perumal inklusive des Ausschlusses von Alex Song in der ersten Hälfte vorausgesagt haben soll, ließ den Verdacht erhärten. Zuletzt machten die Gerüchte von "sieben faulen Äpfeln" im kamerunischen Nationalteam die Runde. Die FIFA ist noch nicht aktiv geworden.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen