Nichtsdestoweniger zeigten die "Bullen" gegen die Grazer eine überaus ansprechende Leistung und setzten sich in einem schwierigen Spiel durch. Trainer Roger Schmidt blickt daher nach vorne.

"Wir jammern nicht rum"

"Ohne Jonny, Mane, Klein, Hierländer, Vorsah - es fehlen einige Spieler und wir haben zuletzt gezeigt, dass wir auch ohne diese guten Fußball anbieten können. Wir haben ein sehr schwieriges Spiel gewonnen, von daher jammern wir nicht rum, sonder freuen uns auf die, die am Donnerstag das Trikot überstreifen", gibt der Deutsche die Marschrichtung vor.

Dass der Anführer fehlt, ist für den 46-Jährigen ebenfalls kein Problem.

"Jonny trägt bei uns die Binde und das auch zurecht, weil er als erfahrener Spieler sehr vorbildlich unsere Spielweise auf den Platz bringt. Aber ein Spieler kann alleine die Mannschaft nicht führen. Jeder ist bei uns in der Verantwortung, gerade bei der Art, wie wir spielen wollen. Da kann sich keiner rausnehmen und es ist auf allen Schultern verteilt. Man muss es ohnehin so nehmen, wie es ist."

"Werden es auch so schaffen"

Ilsanker schlägt als Teamkollege in dieselbe Kerbe des Trainers..

"Er fehlt uns auf jeden Fall, aber wir haben auch sehr viele gute andere Spieler. Wir werden es auch so schaffen."

Das wäre ebenso im Sinne des Kapitäns.

 

Aus Lüttich berichtet Bernhard Kastler

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»