Hinteregger erzielt das Goldtor

Aufmacherbild

Red Bull Salzburg hat den Kopf aus der Schlinge gezogen.

Die Salzburger retteten sich am Donnerstag mit einem 1:0-Sieg gegen Omonia Nikosia in die Gruppenphase der Fußball-Europa-League.

Den entscheidenden Treffer nach einer 1:2-Niederlage im Hinspiel erzielte der erst 18-jährige Martin Hinteregger mit einem Distanzschuss (51.).

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz hatte zuvor von einem Pflichtsieg gesprochen.

Salzburg tat sich schwer

Die Bullen taten sich vor lediglich 9.100 Zuschauern gegen sehr tief stehende Zyprer aber lange Zeit sehr schwer. Die Erlösung brachte ein beherzter Vorstoß von Innenverteidiger Hinteregger.

Der U21-Teamspieler, der in Salzburg einen Stammplatz erobert hat, traf mit seinem starken linken Fuß - allerdings auch unter gehöriger Mithilfe von Omonia-Keeper Antonis Georgallides.

Alle Virus-Betroffenen wieder fit

Salzburg-Trainer Ricardo Moniz standen alle neun Spieler, die nach dem Hinspiel einen Magen-Darm-Virus erwischt hatten, zur Verfügung.

Neben dem noch nicht spielberechtigten Sturmriesen Stefan Maierhofer fehlten lediglich die Langzeit-Verletzten Douglas, Mendes und Zarate.

Links in der Viererkette blieb nach dem 1:1 am Sonntag gegen Meister Sturm der Brasilianer Jefferson im Team, Dusan Svento rückte anstelle von Jakob Jantscher in die Angriffsreihe vor.

Salzburg mit mehr Spielanteilen

Die Salzburger hatten deutlich mehr Spielanteile, Gefahr ging vor der Pause aber nur von Leonardo aus.

Vorlagen des Brasilianers setzten Christoph Leitgeb (21.) und Simon Cziommer (24.) jeweils knapp neben das Tor. Ein Fallrückzieher von Alan ging klar drüber (44.).

Zuvor war Gegenspieler Karipidis dem Mittelstürmer auf der Strafraumlinie auf den Fuß getreten. Statt auf den Elfmeterpunkt zeigte Referee Mazeika aus Litauen Alan die Gelbe Karte (33.).

Auf der Gegenseite hatte Jungstar Christofi einen ersten Warnschuss abgegeben (1.). Da Silva setzte einen weiteren Versuch am langen Eck vorbei (16.), danach spielten aber nur noch die Salzburger.

Omonia zog sich weit zurück, ließ aber auch kaum klare Torchancen zu. Nach Seitenwechsel war erst Omonia-Stürmer Freddy einem Treffer nahegekommen (49.), ehe Hinteregger zu seinem so wichtigen Vorstoß ansetzte.

Wirklich befreiend wirkte aber auch die Führung nicht auf die Bullen, stattdessen investierte mit dem Rücken zur Wand auch Omonia mehr. Am Geschehen änderte sich durch zwei Gelb-Rote Karten wenig.

Pasanen und Avraam mit Gelb-Rot

Petri Pasanen und sein Widerpart Andreas Avraam wurden nach einer unnötigen Einlage unter die Dusche geschickt (71.). Avraam war bereits in der ersten Hälfte Leonardo von hinten umgegrätscht (22.), Pasanen für Kritik verwarnt worden (59.).

Der für Alan eingewechselte Georg Teigl scheiterte zweimal - erst verfehlte der 20-Jährige ein Leitgeb-Zuspiel (75.), danach wurde sein Volley nach Svento-Flanke abgeblockt (77.).

Zyperns Cupsieger vermochte aber nicht mehr zuzusetzen, damit triumphierten die Salzburger in einem laut Moniz "elementaren Spiel". "Wir müssen in die Gruppenphase", hatte der Niederländer gefordert.

Zum 3. Mal in Folge

Dort stehen die Bullen nun zum dritten Mal in Folge. 2009 waren sie nach sechs Siegen in sechs EL-Gruppenspielen in der ersten K.o.-Runde gescheitert, im Vorjahr kam mit lediglich zwei Punkten in der Gruppenphase gegen Manchester City, Lech Posen und Juventus Turin das Aus.

Die Auslosung für den dritten Anlauf folgt Freitagmittag (13.00 Uhr) in Monaco.

Red Bull Salzburg - Omonia Nikosia Endstand 1:0 (0:0)

Stadion Wals-Siezenheim, 9.100 Zuschauer, SR Gediminas Mazeika (LTU)

Salzburg: Gustafsson - Schiemer, Pasanen, Hinteregger, Jefferson - Leitgeb, Lindgren, Cziommer - Leonardo (93. Hierländer), Alan (69. Teigl), Svento (87. Sekagya)

Nikosia: Georgallides - Spungin, Karipidis, Bouzon, Avraam - Kaseke,
Leandro (79. Makrides) - Christofi, Salatic (86. Rengifo), Da Silva (68. Margaca) - Freddy

Tor: 1:0 (51.) Hinteregger

Gelb-Rote Karten: Pasanen (71., Unsportlichkeit) bzw. Avraam (71.,
Unsportlichkeit)

Gelbe Karten: Alan bzw. Kaseke

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen