FC Sion blitzt endgültig ab

Aufmacherbild
 

Der lange Rechtsstreit zwischen dem FC Sion und der UEFA um den Ausschluss aus der Europa League endet mit einer Niederlage des Super-League-Klubs. Das Schweizer Bundesgericht bestätigte in letzter Instanz das Urteil des Internationalen Sportgerichtshofs (CAS). Im EL-Playoff gegen Celtic Glasgow hatte Sion sechs nicht spielberechtigte Akteure eingesetzt und wurde für dieses Vergehen aus dem Bewerb geworfen. In der heimischen Liga musste der Schweizer Klub 2011/12 36 Punkte Abzug hinnehmen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen