Rapid verpasst "Wunder von Kiew"

Aufmacherbild

Rapid hat im "Finale" bei Dynamo Kiew eine 1:3-Niederlage erlitten und scheidet damit aus der Europa League aus. Dabei erwischen die Hütteldorfer einen Traumstart und gehen durch Terrence Boyd (6.) in Führung. Die Hausherren aus der Ukraine, bei denen ÖFB-Teamspieler Aleksandar Dragovic durchspielt, lassen sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und schlagen noch vor der Pause durch Lens (23.) und Gusev (28.) zurück. Veloso (70.) sorgt mit einem direkten Freistoß für die Vorentscheidung.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen