Frankfurt nach Nervenkrimi out

Aufmacherbild

Eintracht Frankfurt scheitert nach einem wahren Nervenkrimi im Sechzehntel-Finale der Europa League am FC Porto. Die Hessen führen zuhause bereits mit 2:0 (Hinspiel: 2:2), ehe die Portugiesen zum Ausgleich kommen. Meiers 3:2 ebnet der Eintracht erneut den Weg in die nächste Runde, doch Ghilas (86.) schockt die SGE kurz vor Schluss mit dem 3:3-Endstand. Der FC Sevilla bezwingt NK Maribor nach dem 2:2 im Hinspiel zuhause mit 2:1 und trifft nun auf den Stadtrivalen Real Betis.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen