Für Schalke das Bett zersägt

Aufmacherbild

Schalke muss am Donnerstag in der Europa League im tschechischen Pilsen antreten. Nun haben die Deutschen in ihrem Hotel "Golden Fish" aber ein Problem. In den Doppelzimmern stehen keine Einzelbetten. Das Hotel hat aber eine Lösung parat und zersägt kurzerhand die Doppelbetten. "Wir haben uns selbst gewundert, wie sie das gelöst haben. Es ist einfach so, dass einige Spieler lieber zu zweit auf dem Zimmer sind. Im Ehebett wollen sie dann aber doch nicht schlafen", so Manager Horst Heldt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen