Österreich verteidigt fünften Europacup-Startplatz

Aufmacherbild

In der am Dienstag mit Salzburgs Auftritt in Düdelingen auch für Österreich beginnenden Europacup-Saison stehen die ÖFB-Clubs vor der Aufgabe, den in der Vorsaison fixierten fünften internationalen Startplatz ab 2013/14 zu verteidigen.

Die dafür maßgebliche UEFA-Fünfjahreswertung beendete Österreich zuletzt auf Rang 15.

In der bereinigten Wertung (die jüngsten vier Jahre inklusive der aktuellen Saison) liegt man mit insgesamt 23,125 Punkten auf dem 14. Platz.

Zypern und Schweiz lauern

Hinter Österreich, das aktuell durch Salzburg (Champions-League-Qualifikation), Rapid, Admira und Ried (alle Europa-League-Qualifikation) vertreten ist, bringen sich Zypern (15./22,833 Punkte) und die Schweiz (16./20,550) in Stellung.

Vor Rot-Weiß-Rot rangieren Dänemark (13./23,200) und die Türkei (12./25,100). Um fünf EC-Startplätze zu erhalten, ist zumindest Platz 15 notwendig.

Schwache Saisonen fallen weg

Österreich zehrt besonders von den Saisonen 2009/10, als Salzburg, Rapid, Austria und Sturm in die Gruppenphase der Europa League (9,375 Zähler) eingezogen sind, und der Vorsaison.

Da sorgten Salzburg, Austria, Sturm (alle EL-Gruppenphase) sowie Ried (EL-Quali) immerhin für 7,125 Punkte.

Nun fällt die vergleichsweise magere Saison 2007/08 (3,200) aus der Wertung, im kommenden Sommer wird zudem die noch schwächere Saison 2008/07 (2,250) gestrichen.

Der Zähl-Modus schnell erklärt

Ein Sieg in einer europäischen Gruppenphase bringt zwei Zähler, ein Remis einen Punkt.

In der Qualifikation sind diese Erfolge die Hälfte wert. Vier Bonuspunkte gibt es für die Teilnahme an der Champions-League-Gruppenphase, fünf zusätzliche Zähler für das Erreichen des Achtelfinales.

Danach wird bis zum Finale pro Runde jeweils ein Bonuspunkt vergeben. In der Europa League gibt es erst ab dem Viertelfinale sowie für Semifinale und Endspiel jeweils einen zusätzlichen Punkt.

Dividiert wird die Ausbeute durch die Anzahl der jeweiligen internationalen Teilnehmer eines Landes, im Falle von Österreich lautet der Divisor daher vier.

Änderungen im Ranking werden jeweils erst in der übernächsten Saison berücksichtigt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen