Der Mittelfeldspieler zog in Manier eines Lionel Messi oder Arjen Robben von der Seite nach innen und traf via Innenstange (57.). Mit dem durchaus leistungsgerechten Unentschieden wurde es aber nichts mehr, da Casanova (81.), Perchtold (89.) und Mössner (90.) ihre Chancen auf das 2:2 ausließen.

Die letzte Hoffnung

Die Paschinger können sich damit wieder voll und ganz auf ihr Tagesgeschäft konzentrieren, da geht es in der Regionalliga Mitte am Sonntag im Waldstadion gegen Vöcklamarkt.

Eine kleine Chance hatten die Oberösterreicher aber noch auf einen Verbleib in der Europa League.

Die UEFA entschloss sich nämlich dazu, den durch den Ausschluss von Fenerbahce Istanbul vakant gewordenen Platz in der Europa League per Los am Freitag an einen der Playoff-Verlierer zu vergeben.

 

FC Pasching - Estoril Praia Endstand 1:2 (0:1).
Linz, Stadion der Stadt Linz, 1.300, SR Craig Thomson/ECO. Hinspiel 0:2 - Estoril steht mit dem Gesamtscore von 4:1 in der Europa-League-Gruppenphase.

Torfolge: 0:1 (21.) Leal, 0:2 (52.) Leal, 1:2 (57.) Sobkova

Pasching: Berger - Kerschbaumer, Grasegger, Kablar, Prettenthaler - Perchtold - Petrovic (74. Schobesberger), Hamdemir, Krammer (59. Mössner), Sobkova (77. Pfennich) - Casanova

Estoril: Vagner - Fernandes, Tavares, Miguel, Mano - Gonsalves, Goncalo (46. Amado), Balboa - Seba, Leal (66. Bruno Lopes), Joao Pedro (69. Evandro)

Gelbe Karten: Kerschbaumer, Perchtold, Hamdemir, Prettenthaler bzw. Goncalo

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen