"Ich bin in diesem Fall nicht so böse"

Aufmacherbild

Karl Daxbacher (Trainer Austria): "Das war ein völlig verdienter Sieg von Charkiw. Um hier ein gutes Resultat zu holen, hätten wir eine Spitzenleistung bringen müssen. Ich muss die Überlegenheit Charkiws anerkennen, daher bin ich in diesem Fall nicht so böse auf meine Mannschaft. Da bin ich Realist. Wir freuen uns aber noch über die theoretische Chance."

Florian Mader (Torschütze Austria): "Nach dem Ausgleichstor war die Hoffnung sicher wieder da. Wir haben dann noch einmal alles probiert. Das Remis von Alkmaar ist ein schwacher Trost."

Peter Hlinka (Spieler Austria): "Wir haben uns teilweise sehr naiv verhalten. Wenn man in einem Auswärtsspiel so viele Konter bekommt, stimmt etwas nicht. Aber man muss die Qualität von Charkiw anerkennen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen