Santos-Sperre wird halbiert

Aufmacherbild
 

Der Internationale Sportgerichtshshof reduziert die Sperre von Portugals Teamchef Fernando Santos. Die ursprüngliche Sperre von acht Spielen durch die FIFA wird auf vier halbiert, da es laut CAS nicht genügend Beweise für die Vorwürfe gebe. Zwei Spiele der Sperre werden zudem für sechs Monate zur Bewährung ausgesetzt. Santos, der bei der WM in Brasilien noch als griechischer Teamcoach Offizielle beleidigt haben soll, fehlt Portugal allerdings in der WM-Quali gegen Serbien und Armenien.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen