Aufmacherbild

Auftaktsiege für England und Spanien

Titelverteidiger Spanien ist mit einem überzeugenden Sieg in die Qualifikation zur Fußball-Europameisterschaft 2016 gestartet.

Die bei der WM in Brasilien früh gescheiterte Auswahl von Trainer Vicente del Bosque gewann am Montagabend in Valencia mit 5:1 (3:1) gegen Außenseiter Mazedonien.

England schaffte nach der WM-Enttäuschung mit 2:0 (0:0) gegen die Schweiz den erhofften Auftaktsieg.

Welbeck-Doppelpack

Für England scorte bei der Premiere von Wayne Rooney als Kapitän Danny Welbeck zweimal (58./94.). Die Eidgenossen hielten im ersten Pflichtspiel unter Hitzfeld-Nachfolger Vladimir Petkovic mit viel Kampf dagegen, wurden aber für ihren Einsatz nicht belohnt.

Estland feierte in dieser Gruppe überraschend einen 1:0-Heimsieg gegen Slowenien von Salzburg-Regisseur Kevin Kampl, Litauen siegte in San Marino 2:0.

Frust von der Seele

Die Spanier schossen sich den Frust von der Seele. Sergio Ramos (15./Elfmeter), Paco Alcacer (17.), Sergio Busquets (45.+2), David Silva (50.) und Pedro (90.) trafen beim ungefährdeten Sieg gegen Mazedonien. Agim Ibraimi (28.) erzielte per Strafstoß den Ehrentreffer der Gäste.

Weiterer Gewinner in dieser Gruppe war die Slowakei dank eines 1:0 in der Ukraine. Luxemburg und Weißrussland trennten sich 1:1.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»