Fabregas: "Wir hätten es mehr verdient gehabt."

Aufmacherbild
 

Vicente del Bosque (Spanien-Teamchef): "Es war ein sehr offenes Spiel, beide Mannschaften waren couragiert. Italien hat sehr gut gespielt, in der zweiten Hälfte ist das Spiel etwas zu unseren Gunsten gekippt. Wir haben gut kombiniert, aber der Gegner hat uns auch unter Druck gesetzt. Es geht nicht darum, ob wir mit dem Ergebnis glücklich sind oder nicht. Es geht darum, guten Fußball zu spielen. Das war bei diesen Bedingungen mit dem trockenen Spielfeld für beide Mannschaften schwierig."

Cesc Fabregas (Spanien-Torschütze): "Es ist ein schweres Spiel gewesen. Es war auch unser schwerster Gruppengegner. Wir hatten unsere Chancen, ein Remis ist nicht schlecht. Wir hätten mehr verdient gehabt, aber es liegt an uns. Mit zwei Siegen können wir immer noch Gruppensieger werden. Wenn wir gut spielen, sind wir eine große Mannschaft. Wir haben heute Charakter gezeigt."

Andres Iniesta (Spanien/Spieler des Spiels): "Wir wären lieber mit einem Sieg ins Turnier gestartet. Es war ein intensives Spiel. Wir haben gegen einen der Mitfavoriten gespielt. Ein Unentschieden ist kein schlechtes Ergebnis, weil wir gut gespielt haben. Dieses Spiel wird uns nur besser machen. Ich vertraue dem Team. Ich glaube, dass wir ein großes Turnier spielen werden."

Cesare Prandelli (Italien-Teamchef): "Wir wollten nicht nur hinten drinstehen, wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir waren physisch und mental gut drauf. Es gibt aber noch viele Dinge, an denen wir arbeiten müssen. Wir waren überrascht, dass Spanien ohne echten Stürmer angetreten ist. Es war ein sehr intensives Spiel. Wir haben viel Energie investiert."

Zum Seitenanfang» Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen