"Hunter" mit Gehirnerschütterung

Aufmacherbild
 

Kurzer Schock bei den Verantwortlichen der niederländischen Nationalmannschaft. Stürmer-Star Klaas-Jan Huntelaar zieht sich bei einem Testspiel mit Schalke gegen Philadelphia eine Gehirnerschütterung zu. Der Angreifer prallt mit dem gegnerischen Schlussmann zusammen und bleibt benommen liegen. Kurz vor der Pause ist das Spiel, das Schalke mit 1:2 verliert, für Huntelaar aufgrund der Verletzung beendet. Dann die Entwarnung: Seine Teilnahme an der EM sei aufgrund der Verletzung nicht gefährdet.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen